Aktuelles

23.04.2018 Anmeldung zur JUCOP-Konferenz

 

23.04.2018
Projekt Jugenddialog "Unser Klima! Unsere Zukunft!" anlässlich der COP 23
Jetzt für die Konferenz anmelden!

Mit dem Jugenddialog "Unser Klima! Unsere Zukunft!" anlässlich der 23. Weltklimakonferenz in Bonn 2017 hat das Bundesumweltministerium Vertreterinnen und Vertretern der jungen Generation Gelegenheit gegeben, ihre Ansprüche an eine künftige Klimaschutzpolitik zu formulieren und publik zu machen.

Auf der Konferenz "Unser Klima! Unsere Zukunft!" Jugenddialog zur 23. Weltklimakonferenz – Rückschau und Perspektiven am 15. Mai 2018 in Berlin werden Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft mit den jungen Autorinnen und Autoren dieser Forderungen in den Austausch treten und diskutieren, welche Möglichkeiten der Umsetzung sie sehen. Auf dem Podium werden u.a. Staatssekretär Jochen Flasbarth, Celia Wicher (BUNDjugend) und Christoph Petri (DIHK) diskutieren.

Hier können Sie sich bis zum 8. Mai anmelden. Die Konferenz findet in den Räumen des BMU statt (Stresemannstr. 128-130).

Mehr Informationen finden Sie auf cop23.de/jugenddialog und auf der nexus-Projektseite.

 

 

17.04.2018
Projekt "Institutionalisierung des gesellschaftlichen Dialogs"
4. Denkwerkstatt Sichere Informationsgesellschaft in Potsdam

Am 12. und 13. April 2018 kamen in Potsdam etwa 40 Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung zur nun bereits vierten "Denkwerkstatt Sichere Informationsgesellschaft" zusammen. Auf Basis des im Juni 2017 erarbeiteten Impulspapiers diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bereich der Informationstechnik Fragen der Haftung und Bedienbarkeit sowie der internationalen Zusammenarbeit und des gesellschaftlichen Umgangs mit Risiken. Sie erörterten zudem Themen wie digitale Bildung sowie Standards und Mindestanforderungen für sichere Informationstechnik. Am zweiten Tag fokussierte sich die Debatte auf die Voraussetzungen und Erwartungen hinsichtlich der Institutionalisierung des gesellschaftlichen Dialogs, der mit den Denkwerkstätten angestoßen wurde.

...mehr

 

 

27.02.2018
Projekt "Sustainable Urban Logistics"
Stakeholder-Workshop in Manila am 22. und 23. Februar

Gemeinsam mit dem Südostasien-Sekretariat von ICLEI - Local Governments for Sustainability organisierte das nexus Institut im Rahmen des internationalen Forschungsprojekts Sustainable Urban Logistics am 22. und 23. Februar 2018 einen Stakeholder-Workshop in der Metropolregion Manila. Rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Zivilgesellschaft, Privatsektor und Kommunalverwaltung diskutierten gemeinsam die Herausforderungen in der urbanen Logistik auf den Philippinen, vor allem aber in den Partnerstädten Santa Rosa, General Santos und Cebu City. Dabei bekamen die Projektpartner die Gelegenheit sich gegenseitig kennenzulernen und sich über zukünftige Erfordernisse eines nachhaltigen urbanen Logistiksektors auszutauschen.

Mehr Informationen finden Sie auch auf der nexus-Projektseite.

 

 

31.01.2018 Partizipation in allen Lebensbereichen ist das Ziel einer umfassenden Partizipationskultur. In Kindergartengesetzen und Bildungsplänen der Länder hat Partizipation deshalb immer größere Bedeutung bekommen, so auch in der neuen Fassung des Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetztes. Den Weiterbildungsbedarf, der sich dadurch für Fachkräfte in den Kitas ergibt, hat die Agethur jetzt aufgegriffen. Sie hat das nexus Institut mit der Konzeption und Durchführung eines Workshops zu Partizipation in Kindertagesstätten beauftragt. Foto: Agethur, Carolin Voigt
Akademie für Partizipative Methoden
Workshop zu Partizipation in Kindertagesstätten

Partizipation in allen Lebensbereichen ist das Ziel einer umfassenden Partizipationskultur. Auch Kinder sollen sich beteiligen können, denn Partizipation ist ein Schlüssel für Bildung und Demokratie. In Kindergartengesetzen und Bildungsplänen der Länder hat Partizipation deshalb immer größere Bedeutung bekommen, so auch in der neuen Fassung des Thüringer Kindertagesbetreuungs-gesetzes. Den Weiterbildungsbedarf, der sich dadurch für Fachkräfte in den Kitas ergibt, hat die Agethur – Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. jetzt aufgegriffen. Sie hat das nexus Institut mit der Konzeption und Durchführung eines Workshops zu Partizipation in Kindertagesstätten beauftragt. Der Workshop fand 25.01.2018 statt. „Innerhalb von 48 Stunden, nachdem wir den Workshop über unsere Verteiler angekündigt hatten, waren alle Plätze belegt“, sagt Dr. Afra Kern von der Agethur. Die Nachfrage war so groß, dass bereits der nächste Workshoptermin mit nexus vereinbart wurde.

...mehr

   

29.01.2018 Bürgerbus in Arzberg im ersten Jahr sehr gut angenommen

 

29.01.2018
Projekt "Bürgerbus Arzberg"
Bürgerbus in Arzberg im ersten Jahr sehr gut angenommen

Bereits vor dem ersten Jubiläum haben die ehrenamtlichen Fahrer des Bürgerbusses im Landkreis Nordsachsen mehr als 1.000 Fahrgäste befördert. Dies zeigt deutlich die große Akzeptanz, die der Bürgerbus vor Ort erfährt. nexus beriet die Gemeinde Arzberg und den Landkreis bei der Konzeption und Umsetzung des Bürgerbusprojektes.

Lesen Sie hier auch einen ausführlichen Bericht der Torgauer Zeitung.

 

23.01.2018 Leitfaden Dörpsmobil

 

23.01.2018
Projekt "Dörpsmobil"
Leitfaden für elektromobiles Carsharing im ländlichen Raum auf der Internationalen Grünen Woche vorgestellt

Im Auftrag des AktivRegionen Netzwerks Schleswig-Holstein hat nexus - basierend auf dem Vorbild Klixbüll - einen Leitfaden erstellt, der am 21.01.2018 auf der Grünen Woche erstmals präsentiert wurde. Die Gebrauchsanweisung "Dörpsmobil SH – Wir bewegen das Dorf! Leitfaden für elektromobiles Carsharing im ländlichen Raum" wurde im Beisein der Innenstaatssekretärin Schleswig-Holsteins Kristina Herbst auf der Grünen Woche in Berlin vorgestellt und Ansätze zur Verbreitung des Konzepts diskutiert. Getragen wurde und wird das Vorhaben gemeinsam von allen 22 Aktivregionen in Schleswig-Holstein.

Mehr Informationen und den Leitfaden als Download finden Sie auf der nexus-Projektseite und beim Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein.
Lesen Sie hier auch die Pressemitteilung zur Veröffentlichung des Leitfadens.

Foto: © Akademie für die ländlichen Räume SH

   

ATLAS.ti GmbH ist strategischer Partner des nexus Instituts. nexus nutzt ATLAS.ti für die Auswertung qualitativer Daten.