mobikult - Entwicklung einer nachhaltigen Mobilitätskultur in ländlichen Regionen Brandenburgs mobikult: Entwicklung einer nachhaltigen Mobilitätskultur in ländlichen Regionen Brandenburgs

nexus war gemeinsam mit dem Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG, TU Berlin) von einem Verbund aus sechs ländlichen (Leader+) Regionen Brandenburgs beauftragt, gemeinsam mit regionalen Akteuren Konzepte für eine nachhaltige Mobilitätskultur in den ländlichen Regionen Brandenburgs zu entwickeln und deren Umsetzung mit Wokshops zu begleiten. Die Forschungsmittel kamen vom Brandenburgischen Infrastrukturministerium und aus der Gemeinschaftsinitiative der EU.

Ziel des Verbundprojektes war es, neue Mobilitätsdienstleistungen durch innovative Kooperations- und Vermarktungsstrategien zu entwickeln und in Form von Pilotprojekten umzusetzen. Das Projekt schloss an erfolgreiche Konzeption und Einführung von Bürgerbussen und Rufbussen in einem BMBF-Verbundvorhaben Impuls2005 an, das die TU Berlin gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (Koordination) und verschiedenen weiteren Praxispartnern von 2000-2004 durchgeführt hat.

Verantwortliche Mitarbeiter: Jenny Schmithals, Holger Jansen
Laufzeit: 09/2005 - 09/2007
Auftraggeber und Koordinator: Wirtschaftsraum Schraden e.V.
Beteiligte Regionen: Wirtschaftsraum Schraden, Fläming-Havel , Märkische Schweiz, Strittmatter Land, Wald- und Heideland sowie Westhavelland
Projektseite: www.mobikult.de (nicht mehr verfügbar)