In dem Forschungsprojekt LowExTra soll ein neuartiges Netz entwickelt werden. Ziel ist ein Netz, das im Gegensatz zu heutigen Vor- und Rücklaufnetzen flexibel auf Entnahme und Einspeisung von unterschiedlichen Temperaturniveaus reagiert. nexus übernimmt die partizipative Produktentwicklung. Dazu werden Fokusgruppen organisiert, mehrtägige Werkstätten zur Forschung und Entwicklung angeboten sowie gewerbliche und private Mieter befragt. Zudem betreut nexus die Öffentlichkeitsarbeit in dem Projekt. Grafik: Dipl.-Ing. Stefan Brandt.

LowExTra: Niedrig-Exergie-Trassen zum Speichern und Verteilen von Wärme

In dem Forschungsprojekt LowExTra soll ein neuartiges, intelligentes und demokratisches Mehrleiter-Netz entwickelt werden. Ziel ist ein Netz, das im Gegensatz zu heutigen Vor- und Rücklaufnetzen flexibel auf Entnahme und Einspeisung von unterschiedlichen Temperaturniveaus reagiert. Gesamtziel des Projekts ist die Machbarkeit demokratischer Mehrleiter-Netze aus verschiedenen Perspektiven zu erforschen. Dabei geht es um technische, ökonomische, politische und partizipative Elemente. Indirektes Vorbild für das Projekt sind Pläne für intelligente Stromnetze.

nexus übernimmt die partizipative Produktentwicklung. Dazu werden Fokusgruppen organisiert, mehrtägige Werkstätten zur Forschung und Entwicklung angeboten sowie gewerbliche und private Mieter befragt. Zudem betreut nexus die Öffentlichkeitsarbeit in dem Projekt. Hier steht die Fach- und visuelle Kommunikation von komplexen Sachverhalten im Vordergrund. Zentrale Herausforderung für die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit im Projekt sind die sehr heterogenen Zielgruppen. Alle Akteure sollen über verschiedene Kanäle und mit unterschiedlicher Tonalität erreicht werden.

Das Projekt wird innerhalb des 6. Energieforschungsprogramms im Förderbereich "EnEff: Wärme – Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Projektpartner:
TU Berlin, Hermann-Rietschel-Institut (externer Link)
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung gGmbH (externer Link)

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (externer Link)
Laufzeit: 07/2014 – 12/2017
Mitarbeiter/in: Dr. Angela Jain (Projektleitung nexus), Nicolas Bach (Wissenschaftlicher Mitarbeiter), Sabine Schröder (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Projekthomepage: www.lowextra.de

Grafik (c): Dipl.-Ing. Stefan Brandt