Das Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz beauftragte das nexus Institut 2008 sechs Planungszellen an drei verschiedenen Standorten innerhalb des Landes durchzuführen. Planungszellen in Rheinland-Pfalz

Das Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz beauftragte das nexus Institut 2008 sechs Planungszellen an drei verschiedenen Standorten innerhalb des Landes durchzuführen. In den Planungszellen haben Bürgerinnen und Bürger Empfehlungen für die Kommunal- und Verwaltungsreform erarbeitet. Dabei standen folgende Themen im Mittelpunkt: Aufgaben einer modernen Kommune und Verwaltung, zukunftsfähige Gebietsstrukturen und Bürgernähe sowie neue Formen der Zusammenarbeit.

Die Planungszellen waren Teil der Bürgerbeteiligung im Rahmen der Kommunal- und Verwaltungsreform, mit der das Land Rheinland-Pfalz neue Wege beschritten hat. In zwei Stufen erarbeiteten Einwohnerinnen und Einwohner Ideen für neue Leitlinien. In der ersten Stufe (2007/2008) haben sich Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen und Verbänden in neun Regionalkonferenzen zu den kommenden Reformen geäußert.

Von April bis Mai 2008 fanden fünf eintägige Bürgerkongresse statt, um Ideen und Empfehlungen der Bürgerinnen und Bürger zu sammeln. Den Abschluss der ersten Stufe der Bürgerbeteiligung bildeten die sechs Planungszellen im Juni 2008, in denen Bürgerinnen und Bürger aus drei unterschiedlichen Regionen in Rheinland-Pfalz von Fachleuten informiert wurden, detailliert diskutierten und – zusammengeführt in einem Bürgergutachten – Empfehlungen verabschiedeten.

Linktipps:
Bürgerbeteiligung zur Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz
Mehr zur Methode Planungszelle und Bürgergutachten
Bürgergutachten zu den Eckpunkten der Kommunal- und Verwaltungsreform (pdf, 3 MB)

Auftraggeber: Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
Laufzeit: 03/2008-12/2008
Verantwortliche Mitarbeiter/in: Dr. Birgit Böhm, Nicolas Bach